Consulting

Projekte in Entwicklungs- und Schwellenländern

Ihr Unternehmen will ein Projekt in einem Entwicklungs- oder Schwellenland durchführen und dabei langfristigen Gewinn erzielen? Das Programm develoPPP des Bundesministeriums für Zusammenarbeit fördert Projekte mit bis zu 50% der Investitionssumme bei einer Obergrenze von 193.000 Euro pro Projekt.

Unsere Projektmanagerin Mary Quicaño Ampuero berät Sie in Zusammenanarbeit mit der Dr. Heinz-Dieter Herrmann & Arnhild Herrmann GbR bei der Beantragung und Durchführung von develoPPP-Projekten.

Unternehmen, die develoPPP-Prokjekte durchführen wollen, müssen 3 Jahre am Markt tätig sein, mindestens 10 Angestellte haben und einen Jahresumsatz von mindestens 1 Millionen Euro vorweisen können. Ebenso müssen die geförderten Projekte für das Unternehmen wirtschaftlich lohnend und gleichzeitig für die Entwicklung des Partnerlandes relevant sein.

Für weitere Details wenden Sie sich per Email oder über XING an Frau Mary Quicaño Ampuero.